Etwas aus meiner Vita

Wenn man mit jemanden in Kontakt tritt, dann möchte man auch gerne wissen mit wem man es zu tun hat.

Hier ein paar Stationen aus meinen Leben, aber bei Weitem nicht alles. Das richtig Interessante in meinem Leben kam auch erst nach der Ausbildung.

  • Geboren im Juni 1959, die Schule absolviert, eine Ausbildung gemacht, die Bundesmarine als Wehrpflichtiger für 15 Monate an Bord der Fregatte Braunschweig geleistet und danach E-Technik studiert. Im Januar 1986 als Dipl.-Ing. die schöne (?) Zeit des Lebens abgeschlossen.
  • Als Jugendlicher habe ich mich bereits politisch in der JU und CDU in meiner Heimatregion in OWL engagiert. Zusätzlich war ich in vielen Vereinen meiner Heimatstadt leitend aktiv und habe dort zu der Zeit viel mitgestaltet.
  • Anfang Februar 1986 ging es nach Mannheim zur Firma BBC, dem heutigen ABB als Inbetriebnahmeingenieur für die Sekundärtechnik im Kraftwerks- und Schaltanlagenbau. Der Einsatz war weltweit. Und so kam es, dass meine Leidenschaft – das Reisen – gut bezahlt wurde. In den folgenden Jahren besuchte ich kurz- oder längerfristig Länder wie Sri Lanka, Emirate, Jordanien, Libyen, Bangladesh, Mali, Ägypten, Süd-Korea, Rhodos, Sudan, Malawi, Tansania, Pakistan, Philippinen, Oman, Saudi-Arabien, Taiwan, und, und, und ab und an auch Deutschland.
  • 1989 habe ich mich selbstständig gemacht und diese Projekte freiberuflich begleitet. 1994 habe ich mich in Abu Dhabi niedergelassen und dann speziell Projekte in “Middle East” betreut und durchgeführt. Und das bis 2017, also fast ein Vierteljahrhundert. Das war weder geplant, noch ist mir das wir 23 Jahre vorgekommen, es hat sich einfach entwickelt.
  • Wahrscheinlich hat mir das beruflich viele Reisen noch nicht gereicht, denn auch privat war und bin ich noch viel unterwegs. Für mich in Erinnerung bleibt meine Reise 1984 mit einem alten und maroden Oldsmobil kreuz und quer durch die USA, startend in New York am Atlantik bis L.A. und San Franzisko am Pazifik und über Mexiko zurück nach New York. Dann der politische Counterpart im Jahre 2009, mit der Transsib von Moskau rund 12.000 km bis nach Wladiwostok mit vielen Stationen in Sibirien. Eine Fahrt die, – ähnlich einer Pilgerreise – jeder Mensch mal machen sollte. Dann, an einer ganz anderen Ecke unseres Planeten, mit dem Fourwheeler durchs südliche Afrika von Cape Town bis Windhoek durch alle Teile Namibias. Es gab noch viel mehr Reisen, aber diese Top 3 bleiben in vielerlei Hinsicht – Menschen, Kultur, Natur, Weite, Größe, … – bei mir in angenehmster Erinnerung und sind auch ein Teil meiner mich prägenden Lebenserfahrung.

Ja, das waren jetzt in Kurzform 60 Jahre! Interessante und kurzweilige 60 Jahre. 60 Jahre mit viel Inhalt, aufgestauter Erfahrung und vielen Menschen aus aller Herren Länder.